Anmeldestart

Sparkasse TRANS Zollernalb vom 19. bis 21. September 2014

Erstmals auch für Tagesstarter geöffnet!

 

sportograf-43495769 200pxDie fünfte Auflage des Wochenend-Etappenrennens durch den wunderschönen Zollernalbkreis findet wie gewohnt am vorletzten Septemberwochenende statt. Drei Tage, drei tolle Point to Point Etappen von 60 bis max. 80 KM laden zu Saisonabschluss ein, und zeigen die schönste Seite der schwäbischen Alb. Erstmals werden auch Tagesteilnehmer zugelassen, die sich nur ein oder zwei Etappen zutrauen bzw. zeitlich nicht an allen Tagen dabei sein können.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 600 (Tour) und 200 (Tagesteilnehmer pro Etappe) begrenzt; vor allem letztere sollten sich einen Start nicht zu lange überlegen.

Frühzeitig anmelden lohnt sich auch hier... Der Frühbucherpreis (€ 159 für Tour, € 55 für Tagesstarter) gilt bis 28.02.14.


Hier gehts zur Anmeldung Tour (ab 01.12.13 aktiv)

Hier gehts zur Anmeldung Tagesstarter (ab 08.12.13 aktiv)

Anmeldeportale für drei Langstrecken-Events eröffnet

Neuerung bei der Sparkasse TRANS Zollernalb

 


sportograf-43490544 200px2014 lässt grüßen. SKYDER SPORTPROMOTION hat die Anmeldeportale für drei große Marathon-Events freigeschaltet. Der Rothaus Hegau Bike-Marathon, die GONSO Albstadt MTB Classic und die Sparkasse TRANS Zollernalb öffnen ihre digitalen Pforten. Die Letztere lässt 2014 auch Tagesstarter zu.

 
 

Kaufmann mit Etappensieg ins Gelbe Trikot - Zweiter Streich von Esther Süss

 

130921 ger transzollernalb stage2 balingen-albstadt ceremony inofficial genze kaufmannm leisling by kuestenbrueckDie Zollernalb präsentierte sich am Samstag in schönem ruhigen Herbstwetter, das sportliche Geschehen war dagegen eher turbulent. Im Gegensatz zur ersten Etappe wurde bei den Herren schon zu Beginn stramm gefahren. So entstand eine vierköpfige Spitzengruppe mit Urs Huber, Robert Mennen, Matthias Leisling und Markus Kaufmann.

Doch nach gut 20 Kilometern stürzte Urs Huber bei hohem Tempo in einer Schotterkurve. Der Schweizer in seinem Gelben Leadertrikot zog sich zwar nur schwere Schürfwunden zu, wie sich später heraus stellte, aber Huber musste aufgeben. „Schade, es hat nicht sollen sein, aber es war mein eigener Fehler“, meinte Huber, nachdem er rasch medizinisch versorgt war.

 

Bauer schlägt Marx im Sprint – Kaufmann verteidigt Gelb Esther Süss per Hattrick zum Gesamtsieg

 

130921 ger transzollernalb stage2 balingen-albstadt leadinggroup passinggreen 1 by kuestenbrueckDie letzten 69,95 Kilometer der Sparkasse TRANS Zollernalb schrieben an einem sonnigen Tag, in dem sich der Zollernalb-Kreis von seiner besten Seite zeigte, die Geschichte einer Ausreißer-Gruppe. Eine schöne Geschichte. Beinahe wäre es sogar eine wunderbare Geschichte geworden.
Dazu fehlte jedoch eine halbe Radlänge. So viel fehlte dem Hechinger Torsten Marx zum Sieg in seinem Heimatort. So viel war der Wahl-Kirchzartener Markus Bauer schneller als der 38-Jährige.